80807 München | Schopenhauerstraße 71
+49-89-21543648

ONLINE-HÄNDLERPROGRAMM

Die (richtigen) Händler auswählen, „fördern und fordern“

Social Media, eCommerce und Marktplätze verändern die Kommunikations- und Vertriebskanäle derzeit mit rasender Geschwindigkeit. Hersteller und Händler fast aller Branchen werden in ihren Geschäftsmodellen infrage gestellt. Die bisherige Preis- und Konditionenmodelle werden vom Markt unterlaufen. Insbesondere für Markenhersteller heißt das, mit Bedacht zwischen den neuen Marktpotenzialen und entstehenden Interessenskonflikten zu moderieren. Diese Interessenskonflikte entstehen sowohl in der Beziehung zu bestehenden Handelspartnern wie auch hausintern.

Die Mehrzahl der Markenhersteller blickt auf eine Erfolgsgeschichte des mehrstufigen Vertriebsmodells zurück. Altgediente und erfolgreiche Partnerschaften mit dem Handel werden nun aber auf eine harte Probe gestellt. Es gilt abzuwägen, wie viel der Hersteller die Flucht nach vorne antreten will oder muss und wie sehr man den alten Partnern die Treue halten kann. Viele Hersteller denken heute über den eigenen Webshop nach oder haben ihn schon. Noch mehr treibt die Frage um, wie sie das Geschäft auf den Marktplätzen wie Amazon steuern und entwickeln können. Die Kunst hier zu moderieren, zwischen den eigenen Unternehmensinteressen, den Endkundenbedürfnissen sowie den Erwartungen und Ängsten der Handelspartnern, fällt oft schwer. Verständlicherweise. Unternehmensintern kann diese Aufgabe kaum geleistet werden. Hier bieten wir an, mit unserer neutralen Außensicht und mit der Erfahrung vieler ähnlicher Projekt zu helfen. Manche Branchen wie beispielsweise Fashion und Consumer Electronics sind bei all diesen Fragen schon einen guten Teil der Erfahrungskurve gegangen. Auch wenn die Verlockung, nach Benchmarks zu suchen, groß ist. Es gibt keine Blaupausen. Jede Branche und jedes Unternehmen hat seine Eigenheiten. Und doch sind wir ein Freund von Analogie-Ansätzen und der Idee, nach „Übertragbarem“ zu suchen.

Unserer Erfahrung nach ist es für Markenhersteller heutzutage erfolgsentscheidend, das richtiges Modell in der Weiterentwicklung des Vertriebs zu finden. Egal ob man rigoros selektiv distribuieren will oder sanftere Varianten bevorzugt. Ein durchdachtes und gut kommuniziertes online-Händlerprogramm ist enorm hilfreich, um unternehmensintern und zum Handel stringent agieren zu können.

Fragestellungen und Lösungsansätze, mit denen wir uns fortwährend beschäftigen lauten:

  • Händlersteuerung über (teil-)selektiven Vertrieb
  • Markenschutzprogramme
  • Fordern und Fördern mittels leistungsorientierter Konditionen
  • Technische Integrationsmodelle für den Handel (gaxsys, commerce connector, arendicom, usw.)
  • Rückvergütungen

Ihre Ansprechpartner für VERTRIEBSSTRATEGIEN und Händlersteuerung

WG

Ihr Ansprechpartner

 

Wolfgang groß

Partner

  • - Marketing & Vertrieb
  • - Preis- und Konditionssysteme
  • - Buy and Build & Allianzbildung

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenfreies Erstgespräch, gerne bei Ihnen vor Ort.

RCH

Ihr Ansprechpartner

 

Ralph Hübner

Partner

  • - eCommerce Vertriebsstrategien
  • - Innovationsmanagement
  • - Marktplatzexperte

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenfreies Erstgespräch, gerne bei Ihnen vor Ort.

Unsere Beratung bezieht sich dabei auf Software-Komponenten, die zur Digitalisierung notwendig sind. Wir nehmen keine Hardware-Beratung vor.